Vortrag: „Flora Tristan – Der Traum vom feministischen Sozialismus“ mit Florence Hervé

Flora Tristan (1803-1844) – Der Traum vom feministischen Sozialismus

„Ein sozialistischer und anarchistischer Blaustrumpf“, urteilte ihr Enkel, der Maler Paul Gauguin, der Flora Tristan gar nicht gekannt hat. Die französisch-peruanische Autorin, Journalistin, Rednerin, Kulturvermittlerin und Internationalistin, die sich von einer Paria zu einer politischen Propagandistin entwickelte, begründete theoretisch die Vereinigung von Feminismus und Sozialismus.
Sie erklärte fünf Jahre vor Marx und Engels, dass sich die Arbeiter nur selbst befreien können, und trat für die Befreiung der Frau ein.
Flora Tristan war auch die Autorin von spannenden Werken wie „Die Notwendigkeit, Ausländerinnen gut aufzunehmen“, „Fahrten einer Paria“ und „Tour de France“ – damals Bestseller – heute noch ein Lesegenuss, und in ihrer Thematik immer noch aktuell.

Ein Vortrag mit Dr. Florence Hervé: Journalistin, Dozentin, Autorin und Herausgeberin des Buches „Flora Tristan oder: Der Traum vom feministischen Sozialismus“ (2013)

Am Donnerstag, den 14.11.2013 um 19.00 Uhr im VEB Siegen.

Eine gemeinsame Veranstaltung der LiLi – Linke Liste Siegen, des autonomen Referats für kritische Wissenschaft und politische Bildung – Links Im Dialog, des autonomen Frauen- und Lesbenreferats – WoMen und des intellektuellen FotzenClubs.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Reddit
  • Tumblr
  • Twitter