Archiv für April 2013

Folien zur Kritik der politischen Ökonomie

Zu guter Letzt haben wir jetzt noch die Folien zum Vortrag „Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie“ für euch. Ein ganz herzlicher Dank dafür (und den guten Vortrag) geht an dieser Stelle nochmal raus an Claus Peter Ortlieb von EXIT, der uns seine Folien zur Verfügung gestellt hat.

Download: Folien zur Kritik der politischen Ökonomie

Literatur zur Kritik der politischen Ökonomie

Wie versprochen hier die Literaturliste zum gestrigen Vortrag „Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie“. Die Folien des Referenten laden wir hoch, sobald wir sie haben.

  • Karl Marx: Grundrisse der Kritik der politischen Ökonomie, MEW 42, 1857/58
    Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie, 3 Bände, MEW 23 – 25, 1867 – 1894

  • Michael Heinrich: Kritik der politischen Ökonomie. Eine Einführung, 11. Aufl., Stuttgart 2005
  • Anselm Jappe: Die Abenteuer der Ware. Für eine neue Wertkritik, Münster 2005
  • Robert Kurz: Geld ohne Wert. Grundrisse zu einer Transformation der Kritik der politischen Ökonomie, Berlin 2012

Intros Siegen – Flyer sind da!

Wir warten noch auf die gedruckten Exemplare, aber hier könnt ihr euch schonmal unsere wunderschönen Flyer für die Vortragsreihe „Intros Siegen“ ansehen:

Vortrag und Diskussion: „Ein­füh­rung in die Kri­tik der po­li­ti­schen Öko­no­mie“ mit Claus Peter Ortlieb (Hamburg, Redaktion EXIT!)

Wir beginnen unsere Reihe „Intros Siegen“ mit einem Vortrag von Claus Peter Ortlieb (Hamburg, Redaktion EXIT!) zur „Ein­füh­rung in die Kri­tik der po­li­ti­schen Öko­no­mie“.

Die von Karl Marx Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte Kritik der politischen Ökonomie gilt als theoretische Grundlage der antikapitalistischen Linken und von GesellschaftskritikerInnen verschiedener Art. In einschlägigen Debatten ist sie der oft unausgesprochene oder gar unbewusste Hintergrund der Argumentation. Doch worin besteht diese Theorie? Inwieweit lässt sie sich heute, anderthalb Jahrhunderte nach ihrem Entstehen, überhaupt noch für die Analyse und Kritik moderner Verhältnisse fruchtbar machen? Warum spielt die Ökonomie für eine umfassende Kritik der bürgerlichen Gesellschaft eine so zentrale Rolle? Der Vortrag versucht eine Beantwortung dieser Fragen, indem er die von Marx analysierten grundlegenden Kategorien der kapitalistischen Produktionsweise nachzeichnet und verdeutlicht: Arbeit, Ware, Geld, Mehrwert, Kapital, Krise. Dabei soll aufgezeigt werden, dass die Kritik der politischen Ökonomie nach wie vor unabdingbar ist für eine Kapitalismuskritik, die weiß, wovon sie spricht.

Der Vortrag findet am 25. April um 20:00 im VEB Siegen statt.

Mehr Informationen:

Vortragsreihe „Intros Siegen“

Wer beginnt, sich mit (radikal) linker Politik zu befassen, findet sich zumeist einem Wust an theoretischen Diskursen gegenüber gestellt, hinter dem die Praxis zu verschwinden scheint. Doch bevor man sich die Frage „Was tun?“ sinnvoll stellen kann, muss man die existierenden Verhältnisse verstehen.

Beispielen aus Bremen und Hamburg folgend haben wir für das kommende Sommersemester eine Reihe mit einführenden Vorträgen organisiert, die jeweils ein Gebiet linker Theorie zum Gegenstand haben. Jeder Vortrag ist in sich geschlossen und setzt keine Vorkenntnisse voraus.

Im Anschluss an jeden Vortrag wünschen wir uns eine offene und respektvolle Diskussion zum Thema. So sollen die Veranstaltungen einen Betrag dazu leisten, eigene Standpunkte zu entwickeln.

Die Vorträge sind im Einzelnen:

  • 25.4. „Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie“ mit Claus Peter Ortlieb (Redaktion EXIT!),
  • 30.5. „Einführung in die materialistische Staatskritik“ mit Moritz Zeiler (associazione delle talpe),
  • 6.6. „Einführung in die Kritik des Nationalismus“ mit Thorsten Mense (Soziologe und freier Autor für ua. Konkret und Jungle World),
  • 20.6. „Einführung in die Kritik der Religion“ mit Erik Kuhlenkamp (Redaktion phase 2) und
  • 4.7. „Einführung in die Kritik des Antisemitismus“ mit Olaf Kistenmacher (Villigster Forschungsforum).

Alle Vorträge finden jeweils um 20:00 Uhr im VEB Siegen (Marienborner Straße 16) statt und wurden in Zusammenarbeit mit dem autonomen Referat für kritische Wissenschaft und politische Bildung organisiert.

Eure LiLi.