Archiv für Januar 2013

Veranstaltungshinweise

An dieser Stelle möchten wir euch auf zwei Veranstaltungen von respektive mit uns hinweisen, welche in den nächsten Tagen stattfinden und sicherlich den Besuch wert sind:

Am Donnerstag gibt’s im VEB Siegen Politik (und zwar kostenlos!):

Politische Stimmen aus Israel

Donnerstag, 24. Januar 2013
um 19.30 Uhr
Die Veranstaltung ist kostenlos.

Israel ist nicht einfach ein Staat an der Ostküste des Mittelmeeres, vielmehr handelt es sich um in vielerlei Hinsicht singuläres Projekt, das historisch kaum Vergleiche zu anderen Staaten zulässt. Einwanderer aus über 120 Ländern leben in ihrer religiösen, ideologischen und kulturellen Vielfalt auf engstem Raum in einem demokratischen Staat zusammen und haben ein landwirtschaftlich geprägtes Land in eine führende High-Tech-Nation verwandelt. Gleichzeitig durchziehen innenpolitische Spannungslinien die Gesellschaft, die das Integrationsprojekt vor immer neue Herausforderungen stellt. Hinzu kommt der seit der Staatsgründung anhaltende Konflikt mit den Palästinensern und den arabischen Nachbarstaaten.

Vor dem Hintergrund der Kontraste und Widersprüche der israelischen Gesellschaft wird die Wahl zur Knesset am 22.01.2013 einige Weichen für die nächsten Jahre stellen. Wie geht es weiter in einem Land, dessen Sicherheit permanent bedroht ist? Wie wird sich Israel zur Gründung eines palästinensischen Staats verhalten? Können die sozialen Konflikte im Land entschärft werden?

Neben der Diskussion dieser Fragen werden die Referenten Marc Neumann (Leiter des DGB-Jugendbildungszentrums in Hattingen) und Andreas Hetzer (Lehrkraft in der Politikwissenschaft an der Universität Siegen) Eindrücke und Sichtweisen verschiedenster politischer Akteure präsentieren, mit denen sie auf ihren Reisen durch Israel in den letzten beiden Jahren konfrontiert wurden.

Eine Woche später dann, auch im VEB, Kultur (für schlappe 2 Euro Eintritt!):

Das Ende des bewaffneten Kampfes…
…ist noch nicht vorbei!

Donnerstag, 31. Januar 2013 ab 20:00
Eintritt: 2 Euro

Eine Lesung von und mit Linus Volkmann und Torsun.

Zwei der exzentrischsten Subkultur-Entertainer geben sich erstmals gemeinsam die Ehre. Und zwar mit ganz neuem Stoff. Torsun Burkhardt (Egotronic) gibt einen exklusiven Einblick in seinen noch nicht veröffentlichten zweiten Roman. Linus Volkmann stellt „Kein Schlaf bis Langenselbold“ vor, seinen jüngsten Roman (erscheint Herbst 2012). Doch die Konstellation der beiden verspricht noch weit mehr als nur gute Texte…

Zwei Männer voller Gegensätze
Torsun Burkhardt aus Berlin, Linus Volkmann aus Köln. Ersterer ist Mastermind der Elektropunkgruppe EGOTRONIC, der andere Buchautor sowie Redakteur des Schlagermagazins INTRO.

Das kann ja heiter werden
Burkhardt gilt als druggy Guru einer neuen politisch hedonistischen Dancefloor Youth, hat einen verschärften Hang zum Anti-Deutschtum, zudem trägt er meist einen Hut.
Volkmann verachtet Hüte, besitzt einen Ulrike-Meinhof-Button (Anti-Imp!) und hat seinen Körper zum Tempel erklärt. Gegen Alkohol und Drogen geht er noch vehementer vor als Tarzan aus der Jugendbuchreihe TKKG.

Heirate mich
Doch es gibt auch Überschneidungen: Beide „Herren“ sind erfolgreiche Buchautoren: „Raven wegen Deutschland“, Burkhardt + Daniela Kulla / „Heimweh to hell“, „Anke“ „Endlich Natürlich“, Volkmann. Und stammen, wie ihre Anwälte herausgefunden haben, sogar beide ursprünglich aus Südhessen.

Eine Show names Ärger

Zusammen haben sie nun eine Show auf die Beine gestellt – eine, in der es hoch her geht. Kein Wunder bei den Voraussetzungen. Profiteur des übergeschnappten Kleinkriegs auf der Bühne ist natürlich das Publikum. Das wird Zeuge von humorvollster Interaktion, bekommt genauso Filmchen gezeigt wie kleinere Musikeinlagen verpasst, Drinks ausgegeben – und natürlich vor allem auch vorgelesen aus den neusten Werken der beiden.

Veranstaltet wird die Lesung von Projekt Archiv und LiLi (Linke Liste der Universität Siegen) in Zusammenarbeit mit NDL III (Germanistisches Seminar der Universität Siegen).

Beide Veranstaltungen sind natürlich auch auf Facebook zu finden.