Archiv für November 2009

Jost Eisenstein: Verhaltenslehren der Enge: Eine Collage ohne flinke Flasche. (Vorveröffentlichung aus #5: der letzte linke Student macht das Licht aus)

„Verfluchung der Deutschen (weil die Deutschen nicht der Rede wert sind)“ – dies war der Titel eines leider Fragment gebliebenen Essays, an dem die letzte Kommunistin, Gisela Elsner, während der Wendezeit arbeitete. Zum Deutschland, einig Vaterland-Geschreie der neuen und alten Nationalsozialisten, welche die Vereinigung der beiden Deutschlands als friedliche REVOLUTION organisierten/feierten fiel Elsner eine Menge ein.
ganzer Text

#5 erschienen!


Die fünfte Ausgabe unserer Zeitschrift #5 mit dem Themenschwerpunkt „Die (Un-)Möglichkeit linker Politik an den Hoschschulen“ ist erscheinen.

Gedruckte Exemplare werden an der Uni verteilt und in Siegen an den üblichen Orten ausliegen. Gegen Unkostenerstattung wird das Heft auch verschickt, Zusendung von pdf auf Anfrage ( mail an lilisiegen[ät]gmx.de).

Protest ja! Aber bitte realistisch bleiben!

Der rote Hörsaal wurde inzwischen geräumt nach dem Auftauchen von Riotcops von den BesetzerInnen verlassen; alle Distanzierungswut und Zurschaustellung der eigenen Unersthaftigkeit hat also nichts gebracht. Vorher hatten wir noch unsere Solidarität mit folgender Erklärung zum Ausdruck gebracht: (mehr…)